Führungen in Madrid

Jede Woche finden zwei Aktivitäten außerhalb der regulären Unterrichtszeiten statt, um die bedeutendsten Museen und Gebäude Madrids zu besichtigen: Das Prado Museum, den Königspalast, etc.

Madrid

Das erweiterte Freizeitprogramm umfasst unter anderem Aktivitäten wie:

  • Ein erstes Kennenlernen von Madrid und seiner Geschichte während eines kleinen Rundganges durch die Innenstadt.
  • Museo Municipal de Madrid (Stadtmuseum): Die Geschichte Madrids und seiner Persönlichkeiten, dargestellt in Bildern, Skulpturen und anderen Objekten der Epoche.
  • Der Königspalast von Madrid: Gebaut im XVIII Jahrhundert von König Felipe V, dem ersten Bourbonenkönig Spaniens.
  • Monasterio de las Descalzas Reales (Kloster-Museum): Ein Kloster im Herzen Madrids. Stätte der Zurückgezogenheit, des Gebets und der Kunst seit es im XVI Jahrhundert von Prinzessin Juana de Austria gegründet wurde.
  • Monasterio de la Encarnación (Klostermuseum): Das Kloster wurde 1611 von Königin Margarita de Austria-Stiria, der Frau Felipes III gegründet. Besondere Beachtung gilt dem Reliquienschrein mit geronnenem Blut des Heiligen Pantaleón.
  • Museum und Teppichfabrik: 1721 von Felipe V gegründet. Es wird bis zum heutigen Tag mit der gleichen Technik wie zur Gründungszeit gearbeitet.
  • Museo Lázaro Galdiano (Kunstmuseum): Antike Privatkollektion, gestiftet vom Gründer des Museums. Schmucksammlung, Gemälde, Skulpturen, Möbel und vieles mehr.
  • Museum der dekorativen Kunst: Zahlreiche Kunstgegenstände. Dinge,die früher zum täglichen Gebrauch benutzt wurden.

Madrid

  • Museum El Prado: Die Hauptpinakotek Spaniens und eine der besten und komplettesten Bildergalerien der Welt. Hier besichtigen wir Bilder von Goya, El Greco, Ribera, Zurbarán, Murillo und Velázquez.
  • Centro de Arte Reina Sofía: Bildergalerie für moderne spanische Kunst mit Bildern von Juan Gris, Miró, Dalí und natürlich Picasso. Hier hängt das weltberühmte, kontroverseste Werk des aragonischen Malers "El Guernica".
  • Panteón de Goya: In dieser Ermitage des San Antonio de la Florida ruhen die Reste des genialen aragonischen Malers. Die Kapelle wurde von Goya bemalt und stellt das Wunder von San Antonio dar.
  • Das Rathaus von Madrid: Die Geschäftsräume des Rathauses und das Nebenhaus des Bürgermeisters von Madrid.
  • Las Cortes (Parlament): Die Geschichte der spanischen Verfassung und des Parlaments, gegründet von Isabel II im Jahr 1850.
  • El Rastro (Flohmarkt): Ein kurioser Markt im alten Madrid.
  • Planetarium: Reise zu den Sternen über eine spektakuläre Projektion über unser Sonnensystem.
  • El País: Die Produktionsräume der größten spanischen Zeitung.
  • Archäologisches Nationalmuseum: Rundgang durch die verschiedenen Epochen, die unsere Geschichte und Kultur geprägt haben.
  • Romantisches Museum: Das Mobiliar, Bilder und Objekte dieser düsteren Epoche Spaniens.
  • Museo Cerralbo: Palastmuseum im Zentrum Madrids. Beinhaltet die Kunstsammlungen vom XVII Marqués de Cerralbo.
  • Museo Sorolla: Das Privathaus des Malers Joaquín Sorolla und Bastida wurde von der Witwe Sorollos zur Errichtung eines Museums gestiftet.